Managed Accounts stellen Vertraulichkeit der Unternehmensdaten sicher

Mit der Einführung von „Managed Apps“, „Managed Accounts“ und „Managed Open-In“ mit iOS 5 hat Apple eine Möglichkeit geschaffen, Unternehmensdaten auf Telefonen von privaten Daten zu logisch und transparent zu trennen. Die Trennung erfolgt auf Datenebene und ist für den Nutzer nicht ersichtlich. In der Folge werden werden private und dienstliche Daten in den gleichen Apps dargestellt – bspw. private und dienstliche Termine in der gleichen „Calendar“-App.

Durch die optische Vermischung beider „Datentöpfe“ stellen sich berechtigterweise Fragen nach der Vertraulichkeit der Unternehmensdaten. Der folgende Artikel klärt den Sachverhalt auf.

Weiterlesen

Die Sicherheit hinter Touch ID und Face ID

Mit der Vorstellung des iPhone X im September 2017, welches erstmals die neue biometrische Sicherheitsfunktion Face ID erhält, entflammen erneut Sicherheitsbedenken der Nutzer. Im Zentrum der Diskussion sind vor allem Datenschutzsorgen, da die iOS-Geräte nun entweder den Fingerabdruck (Touch ID) oder das Gesicht (Face ID) des Nutzers speichern. Der folgende Artikel soll mit weitläufigen (Negativ-)Gerüchten aufräumen und das Thema korrekt einordnen.

Weiterlesen